de | en
 

Initiator

Dr. Isabella Goebel initiierte die Plattform munichmodern im Jahr 2005. Seither kuratiert sie konzeptuell wechselnde Ausstellungen zu relevanten Themen. Neben Inhalten stehen dabei vor allem der Kontext zur Kunstgeschichte und der kommerzielle Erfolg im Vordergrund.
Seit 2010 hält sie Seminare im Rahmen eines Lehrauftrages am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität, München. Dabei stehen die unternehmerischen und kommerziellen Strukturen innerhalb des kulturellen Sektors in der Kunst im Fokus.
Nach dem Studium der Wirtschafts- und Finanzwissenschaften an der Stern School of Ecomicis, New York University, begann Isabella Goebel das Studium der Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 2003 erwarb sie den Magister Artium zum Thema „Sigmar Polke und der Kapitalistische Realismus. Die Rasterbilder“. Im Zuge der Spezialisierung auf zeitgenössische Kunst promovierte sie über „David Salle – Entwicklung einer Bildsprache. Malerei zwischen visueller Zeichenmontage und cineastischer Narrative“. Sie verlegt Kunstkataloge.