de | en
 

2009

STRICTLY CONTEMPORARY
JUNGE POSITIONEN

Kuratiert von Dr. Isabella Goebel
Co-Kurator Dr. Eva Wattolik (Erlangen)

KONZEPT
Im Herbst 2009 zeigt modern erneut in München bemerkenswerte Positionen zeitgenössischer Kunst.
modern | STRICTLY CONTEMPORARY hält damit neben den parallel stattfinden Veranstaltungen mit
Schwerpunkten „Alte Meister“ und „Antiquitäten“ stringent die Fahne der Gegenwartskunst in München hoch.
Mit der Location09 untermauert modern den Anspruch Gegenwartskunst und Zeitgeist mit Tradtition und
historischem Rahmen zu verbinden – in exponierter Lage im Herzen Münchens.
Die Inhalte der modern09 dürfen wieder mit Spannung erwartet werden.

Der Bereich „Junge Positionen“ zeigt mit Johannes Evers, Patricia Kaiser, Nina Märkl und Daniel Mayer vier Münchner Künstler, die von Dr. Eva Wattolik ausgewählt wurden. Ausgangsüberlegung dabei war der Bezug zu dem Werk David LaChapelles, der auch in diesem Jahr wieder auf der modern vertreten ist. Seine geradezu filmisch inszenierten Fotografien karikieren Menschenbilder oder nehmen Bezug auf den Bildkanon der Kunstgeschichte.
Auch die vier „Jungen Positionen“ schaffen in den Bereichen Fotografie, Videokunst, Malerei und Objekt Arbeiten, die menschliche Körper räumlich in Szene setzen und kunsthistorische Verfahrens- und Darstellungsweisen reflektieren. Daniel Mayer blickt hinter die Kulissen renommierter Modedesigner und hält einen intensiven Moment der Begegnung fotografisch fest. Johannes Evers lässt in seinen Videoarbeiten durch Laienschauspieler klassische Skulpturen und Bilder nachstellen und Patricia Kaiser gaukelt dem Betrachter computermanipulierte Fotografien vor, wo bühnenhaft inszenierte Räume getreu abgebildet wurden. Nina Märkls Dioramen zeigen Fragmente eines scheinbaren Erzählstrangs, indem sie in alten Schubladen filigrane Papierkörper anordnet.
Die Arbeiten dieser vier Künstler weisen alle einen unterschiedlich hohen Abstraktionsgrad auf, weichen dabei aber nie gänzlich von der gegenständlichen Darstellungsweise ab.

Daten und Fakten
15. – 18. Oktober 2009
Brienner Strasse 1, 80333 München

Docs.
Info mit Rückblick